Nullnummer im Derby

SV Türk Gücü : SCD 0:0

Auch wenn das Derby beim SV Türk Gücü torlos endete, lebte das Spiel von der ersten bis zur letzten Minute von der Spannung. Die auf 18.30Uhr vorverlegte Partie wurde pünktlich angepfiffen und war über die gesamte Zeit von der Taktik geprägt. Jugendspieler des Gastgebers begleiteten die Spieler beider Teams aufs Feld und sorgten damit für einen besonderen Rahmen.

Durch gutes Stellungsspiel ließen beiden Teams nur wenige Torraumszenen zu und so kamen der TG und der SCD in den ersten 20 Minuten zu jeweils zwei Abschlüssen aus der Distanz. Zwar bestimmte der Gastgeber die erste Halbzeit, doch zwang der SCD den TG häufig zu langen Bällen, die am Ende verpufften. Eine gute Möglichkeit besaß Patrick Homann mit einem direkten Freistoß in der 36. Minute, doch der TG-Keeper ließ sich nicht überraschen. Eine starke Kombination des SV Türk Gücü endete mit einem Schuss aus 16 Metern, der weit über den Kasten ging. Es ging torlos in die Kabinen.

Das Bild änderte sich nach der Pause kaum. Türk Gücü blieb weiter spielstark, doch die erste Chance besaß der Gast, als Daut Musolli einen Flankenball knapp am Pfosten vorbei köpfte (51.) Danach stand SCD-Rückhalt Christian Busche drei Mal im Fokus. Zunächst konnte er durch rechtzeitiges Herauslaufen einen Steilpass des SV klären ( 63.) und lenkte dann in der 67.Minute einen Schuss von der Strafraumgrenze zur Ecke ab. Der anschliessende Eckball brachte nochmal Gefahr für das SCD-Tor, doch auch diese Chance vereitelte Busche reaktionsschnell. Die beste Chance des Spiels gehörte aber in der 86. Minute dem SCD. Nach einem abgewehrten Schuss von Shkelzen Musolli prallte der Ball zu Bardhyl Avdiu ab, der diesen direkt nahm. Der TG-Keeper reagierte stark und wehrte den Schuss aus sieben Metern ab. Zum Schluss wurde es nochmal hektisch und hart. Am Ende mussten sich beide Kontrahenten wie im letzten Jahr mit einem Punkt zufrieden geben. (PS., 28.08.)

Weiter geht’s am kommenden Sonntag um 15Uhr im GBG-Sportpark gegen den Tabellenführer aus Ahrbergen.

Aufstellung: Christian Busche, Tobias Homann, Shkelzen Musolli, Janik Nowak, Kenneth Schlesag, Patrick Homann, Michael Segieth (89. Yehya Moghrabi) , Artjom Schepp, Daut Musolli (60.Michael Dittrich), Mohamad Kawar, Bardhyl Avdiu

(Foto Straube) Ließ in der Viererkette nichts anbrennen. Kenneth Schlesag im Zweikampf

(Foto Straube) Gefahr vor dem SCD-Tor. Tobias Homann steigt zum Kopfball hoch

(Foto Straube) Bardhyl Avdiu setzt sich im Zweikampf durch