Heimniederlage gegen Giesen

SCD : TSV Giesen 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 (10.) René Zinram, 1:1 (30.) Michael Segieth, 1:2 (90.) Kanivar Omar

Einen gebrauchten Tag erwischte die Falk-Elf am Tag der Arbeit und unterlag einem stark kämpfenden TSV Giesen mit 1:2.

Von Beginn an merkte man dem Gast an, dass er unbedingt noch Punkte im Kampf um den Klassenerhalt braucht. Der SCD tat sich schwer und schaffte es zu Beginn des Spiels kaum vor das Tor der Giesener zu kommen. In der 10. Minute erwischte der TSV einen Start nach Maß. René Zinram zirkelte den Ball aus 15Metern ins lange Eck zum 0:1. Auch in den Folge blieb der Gast stets gefährlich und stellte den SCD früh. Es dauerte bis zur 30. Minute ehe der Gastgeber einen gelungenen Angriff starten konnte. Dieser führte auch prompt zum Ausgleich. Bardhyl Avdiu setzte Michael Segieth schön in Szene und dieser traf mit links zum 1:1. Bis zum Pausenpfiff versuchten es beide Teams mit jeweils einem Weitschuss, aber dabei bleib es auch.

In den zweiten windigen 45 Minuten änderte sich das Bild kaum. Die erste Chance besaßen wieder die Giesener, als sie in der 49. Minute den Pfosten trafen. Danach drehte der SCD auf und kam zu guten Gelegenheiten. Janik Nowak hätte in der 53. Minute den SCD in Führung bringen können, doch er scheiterte aus 10 Metern am Gästekeeper. Kurze Zeit später brachte Michael Segieth einen Kopfball aus kurzer Distanz nicht im TSV-Tor unter (56.). Giesen verlegte sich auf Konter und kämpfte um jeden Meter. In der 67. Minute hatten die SCD-Anhänger schon den Torschrei auf den Lippen, doch Ari Dodaj scheiterte im eins-gegen-eins am TSV-Keeper. Danach rannte der SCD an, aber der letzte Pass kam nicht an. In der letzten Minute rächte sich die Chancenauswertung der Gastgeber. Giesen setzte sich über rechts durch, schloss aus spitzem Winkel ab in und erzielte so die Siegtreffer. Ein am Ende glücklicher aber nicht unverdienter Sieg des TSV. (01.05., PS)

Schon übermorgen, am Donnerstag 03.05., gastiert der SCD um 18.30Uhr in Bodenburg.

Aufstellung: Christian Busche, Tobias Homann, Ercan Alkan,Shkelzen Musolli, Kenneth Schlesag, Maik Fuhl (26. Gazmend Ademi), Michael Segieth, Arianit Dodaj, Janik Nowak (72.Fabian Fuhl), Mohamad Kawar (58. Artjom Schepp), Bardhyl Avdiu

(Foto Straube) Maik Fuhl mit einer Direktabnahme. In der 25.Min musste er verletzt vom Platz.

(Foto Straube) Freude nach dem Ausgleich durch Michael Segieth (2.v.r.)

(Foto Straube) Kenneth Schlesag befreit sich gegen zwei Giesener