Torlos aber sehenswert

TuS Hasede : SCD 0:0

Tore: Fehlanzeige

In einem unterhaltsamen Auswärtsspiel beim TuS Hasede holte der SCD einen Punkt. Für die Zuschauer war es eine Nullnummer der besseren Sorte.Bei gutem Wetter und Top-Platzverhältnissen schenkten sich beide Teams nichts. Über die gesamte Spielzeit gingen die Mannschaften hohes Tempo und bestritten viele faire Zweikämpfe.

Die erste Chance des Spiels besaß der SCD. In der 8. Minute schickte Michael Segieth Fabian Fuhl steil, doch dieser scheiterte aus zehn Metern am TuS – Keeper. In der 17. Minute zeichnete sich Christian Busche zum ersten Mal aus als er einen platzierten Flachschuss um den Pfosten lenkte. Im Gegenzug hätte der SCD in Führung gehen müssen. Mo Kawar und Bardhyl Avdiu ließen eine sehr gute Doppelchance liegen und scheiterten am Haseder Torhüter. Es war ein intensives Spiel mit optischen Vorteilen für den Gast. In der 34. Minute musste Busche nochmal sein ganzes Können aufbieten und parierte erneut stark. Die letzte Chance der ersten Halbzeit hatte Mo Kawar auf dem Fuss, doch sein Abschluss nach Flanke von Fabian Fuhl fand nicht den Weg ins Tor.

Nach der Pause prüfte der SCD wieder als erstes den gegnerischen Schlussmann. Fabian Fuhl zog ab, aber der immer stärker werdende TuS-Rückhalt wehrte zur Ecke ab. Der Gastgeber versuchte hinten stabil zu stehen und über Konter zum Erfolg zu kommen. Eine echte Torchance sprang für Hasede bis zum Schlusspfiff nicht mehr heraus. In der 75. Min versuchte es Fabian Fuhl mit einem Heber. Erfolglos. Nun galt es für die ohne Coach angereisten Drispenstedter Ruhe zu bewahren, um doch noch den Führungstreffer zu erzielen. Die vielbeinige TuS-Abwehr agierte aber sehr konzentriert und ließ kaum noch etwas nennenswertes zu. Kurz vor dem Abpfiff bekam der SCD noch einmal einen Freistoß zugesprochen. Mo Kawar führte diesen direkt aus, doch der TuS-Keeper lenkte den Ball über die Latte. Auch der letzte Kopfball von Kawar ging knapp am Pfosten vorbei. Schade. Mit etwas Abschlussglück hätte der SCD alle drei Punkte mit nach Hause genommen… (PS, 29.04.18)

Bereits am kommenden Dienstag, 01. Mai geht es um 15Uhr im GBG-Sportpark gegen den TSV Giesen weiter.

Aufstellung: Christian Busche, Tobias Homann, Ercan Alkan,Shkelzen Musolli, Kenneth Schlesag, Arianit Dodaj (67.Gazmend Ademi), Michael Segieth, Fabian Fuhl, Artjom Schepp (86. Janik Nowak), Mohamad Kawar, Bardhyl Avdiu

(Foto Straube) Tobias Homann machte in der Innenverteidigung ein starkes Spiel

(Foto Straube) Es ging eng zu. Hier Ari Dodaj im Mittelfeld beim Zweikampf

(Foto Straube) Christian Busche pflückt den Ball runter. Er parierte heute zwei Mal ganz stark.