SCD verschenkt Sieg

SCD : VfB Oedelum 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 (13.Mo Siala), 1:1 (ET), 1:2 (59. Ahmed Belal)

Der SCD hat am Ostersamstag das Nachholspiel gegen den VfB Oedelum unnötig mit 1:2 verloren. Dabei sah es lange Zeit nicht danach aus. Im ersten Durchgang kontrollierte der Gastgeber das Geschehen, doch erspielte sich nur wenige Chancen. In der 4. Minute brachte Artjom Schepp einen scharfen Ball zu Faisel Rachidi, der direkt aber nicht genau genug abschloss. In der 8.Min traf der VfB nach einem guten Konter nur das Außennetz. Das 1:0 erzielte Mo Siala nach einer Vorarbeit von Faisel Rachidi, in dem er den Ball aus 10 Metern flach ins Netz beförderte. Oedelum agierte mit langen Bällen und strahlte noch keine Torgefahr aus. In der 20. Minute setzte sich Rachidi gut im 16er durch, doch verzog er knapp ins Toraus. Der Gast konterte in der 28. Minute über links, flankte scharf herein, aber der Ball fand keinen Abnehmer. Bardhyl Avdiu zog im Mittelfeld die Fäden und war ständiger Aktivposten. Er versuchte immer wieder das Spiel anzukurbeln. In der 41.Minute musste Donat Pflüger verletzt raus, nachdem er von Gegenspieler mit gestrecktem Bein am Knöchel getroffen wurde. Ein Pfiff des Unparteiischen bleib aus. Gute Besserung Donat!!! Zu allem Überfluss erzielte der VfB in der 47.Minute den 1:1 Ausgleich per Kopf. Der Ball wurde noch abgefälscht. Kurz danach rettete Matze Zollner in höchster Not sehenswert und verhinderte einen weiteren Treffer.

Nach der Pause kombinierte der SCD gefällig nach vorne. In der 50.Minute leitete Mo Siala den Ball direkt zu Faisel Rachidi weiter, der den Ball direkt nahm und knapp aus 10 Metern verzog. Das hätte das 2:1 sein müssen. Nun ging es hin und her. In der 59. Minute fiel das 1:2 nach einem schnellen Konter durch die Mitte. Dem Treffer ging ein Stellungsfehler im Mittelfeld des SCD hervor. Der VfB wurde stärker und ließ dem Gastgeber wenig Raum. In der 70. Minute legte Artjom Schepp den Ball auf, aber Faisel Rachidi schloss zu schwach aus 11m ab. Rachidi sah zudem nach einer unübersichtlichen Aktion den roten Karton (75.). Zu zehnt setzte der Gastgeber zum Endspurt an. Die VfB-Abwehr stand jedoch sicher. In der 90. Minute setzte Mo Siala einen direkten Freistoß in Richtung Torwinkel, aber Justin Klemme holte den Ball sensationell aus dem Knick und so blieb es beim nicht unverdienten 1:2. Wir danken allen Fans für die Unterstützung und wünschen frohe Ostern!!! (PS; 30.03.24)

(Foto Straube) Moussa Camara musste heute in der Innenverteidigung ran

(Foto Straube) Da war die Welt noch in Ordnung. Das 1:0 durch Mo Siala war gefallen

(Foto Straube) Donat Pflüger (Mitte) war gut im Spiel und musste vor der Pause verletzt raus